Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for the ‘Persönliches’ Category

Ein kleines Hallo aus Tokyo!

Ich wollte doch noch einmal auf meinem guten alten Blog schreiben. Irgendwie war es hier doch etwas unkomplizierter, als auf einer selbst gehosteten Seite sich um alles selbst zu kümmern ;)

Was mich ziemlich wurmt – und das ist auch der Grund, warum ich kaum noch bei anderen Blogs kommentieren kann – ist das ich von meiner eigenen Seite (die auch WordPress gehostet ist) nicht mehr bei anderen kommentieren kann. Total unfair!! Ist doch das selbe! Aber ich kann nur mit wordpress.com (kostenloser Blog) kommentieren, nicht aber mit meinem wordpress.org Account! Auch Blogger macht einem das Leben schwer, wenn man dort zu kommentieren versucht…

Naja, ich werde mir was überlegen. Bis dahin sagt mir doch wie es euch allen geht und was ihr so macht? Ich fühl mich so fern von meinen vorher so kommunikativen Bloglesern. *schnüff*

In Japan ist es mittlerweile extrem heiss. Die Regenzeit ist vorüber und der Sommer schlägt einem förmlich ins Gesicht. Ich schlage mit immer anderer Haarfarbe zurück:

colored hair

colored hair

colored hair

colored hair

Blau mit lila Spitzen ist aktuell, aber ich habe mich entschieden, dass mir grün am Besten gefällt, deshalb werde ich später wieder grün auf dem Kopf.

Und was ich vor lauter Hick-Hack komplett versäumt habe, ist euch mal die in der Zwischenzeit gefertigten Designs / Produkte vorzustellen. Das hole ich jetzt mal nach, also festhalten!

Da haben wir die AHOY FROSCH iPhone Hülle:
Ahoy frog2 phone case

Das Pfauenfeder iPhone Cover mit echter eingesetzter Feder:
peacock phone case 2

peacock phone case 4

Gold Koi iPhone 5 Case:
DSC09623

DSC09647

Mehr Maiko / Geisha Handy Cover:
DSC00063

DSC00083

maiko kimono phonecase dark packed

maiko kimono phonecase green packed

Das Chamäleon Handy Cover:
DSC00095

Einhorn iPhone Hüllen in pastell pink und lila:
purple and pink unicorn phone case

DSC09591_2

Mehr bunte Kokeshi Kimono iPhone Cover:
kokeshi cases total

kokeshi kimono phonecase red yellow

kokeshi kimono phonecase blue purple

kokeshi phonecase yellow closeup

Nyanko Handy Case:
nyaneko phonecase

Tsukemaneko Phone Cover Prototyp:
DSC00882

Dazu gibt es ausser Handy Hüllen auch endlich andere Produkte. Jibbi! (Ausser mir ist leider niemand so aus dem Häusschen..)
Extrem feste ongegai kaeru und Chamäleon Sticker für drinnen und draussen!!

onegai kaeru sailor sticker

cheeky chameleon sticker

Hortensienfrosch Postkarten:
DSC00879

Dann meine erste T-Shirt Collection ;)
Für Ladies und Gents und in verschiedenen Schnitten und Farben erhältlich. (Einige sind aber schon verkauft..)
Übrigens: Achtet nicht auf das „Model“ mit dem Bauch. Ich kann halt nicht auf Süßigkeiten oder leckerem Abendessen verzichten.. :(

DSC00471

DSC00479

DSC00480

DSC00499

DSC00496

DSC00501

DSC00508

DSC00513

DSC00516

DSC00519

DSC00528

DSC00532

DSC00539

DSC00550_2

DSC00553

DSC00557_2

DSC00574

DSC00584

DSC00591_2

Handbedruckt vorne und hinten mit dem Matrosenfrosch und einem Anker im Kreuz.
DSC00626

DSC00628

womens kaeru shirt colors

Und weil das alles noch nicht genug ist, gibt es auch noch Toothy Stimmungs-Halsketten und Ohrringe. Die Halsketten wurden sogar schon von Etsy gefeatured! Das war der Wahnsinn!!

Auswählen kann man zwischen vielen verschiedenen Gesichtsausdrücken:

Tooth bento

Die Halsbänder sind aus echtem Leder und die Verschlüsse Silber platiert.

tooth necklace selection

toothy necklaces 2

toothy necklaces 1

toothy necklaces 4

toothy necklaces 5

necklace_total and close

Die Toothy Ohrringe:
onegai kaeru tooth earrings

toothy earrings1

toothy earrings3

toothy earrings2

DSC00809

Dann habe ich mir noch ein neues Paar Vans mit Fugus bemalt und mir Schneckenohrringe (Ich nenne sie „munching snail“) gemacht. Haha. Alles so aus einer Laune entstanden..

DSC01702

DSC01700

DSC01978

DSC02033

DSC02034

So, das war es erst mal mit einer Bilderflut von mir.
Was gefällt euch von meinen Sachen am Besten? Würde mich über eure Meinung und Kritik freuen.

Achso und falls ihr genauere Infos haben wollt / für euch selbst oder jemandem ein Geschenk sucht – alles ist hier: http://onegai-kaeru.com/shop oder in meinem Etsy Shop erhältlich: https://www.etsy.com/shop/onegaiKAERU

Read Full Post »

Letzter Aufruf!

Hallo ihr lieben,

ich habe heute seit langer Zeit mal wieder geschafft ordentlich zu bloggen.

Aber nun auf meiner neuen Seite!

Da das sicher für viele noch etwas Gewöhnungsbedürftig ist, wollte ich hier nur noch mal Bescheid sagen.

Den Artikel über meinen Kyoto Kurzurlaub findet ihr hier: Kyoto im Frühlingsanbruch

 

Es haben sich schon viele von euch bei meiner neuen Seite eingeschrieben, um bei neuen Beiträgen und anderen News eine mail zu bekommen, aber leider immer noch weniger als ein Viertel der hier bei WordPress eingeschriebenen.

Ich würde mich ganz riesig freuen, wenn ihr auch auf meiner neuen Seite weiter lest, kommentiert und Fragen stellt, deshalb hier nochmal der link zum Formular auf meiner Seite: Schreib dich ein beim Frosch!

 

Ich freue mich auf euch :)

Read Full Post »

Es ist soweit!!

Heute lege ich euch endlich mal Ergebnisse vor! (Ja, hier wird nicht nur groß geschwafelt.)

Einige der Gründe, warum ich in letzter Zeit so wenig gebloggt habe, wurden ja schon erwähnt. Und um der Erwähnung eine Gestalt zu geben, dürft ihr jetzt als erstes mal ein Auge auf meine ersten eigenen und supertollen froschigen Visitenkarten werfen (die extrem viel Nerven und Geld gekostet haben):

onegai kaeru to the world!

onegai kaeru name cards

onegai kaeru

onegai kaeru name card back

Meinen Nachnamen habe ich hier mal aus Vorsicht ein wenig verwischt. Die Leute, die ich persönlich treffe und die dann so eine Visitenkarte bekommen, kennen mich dann je eh schon, aber dieser Blog ist doch recht persönlich und möchte ungern urschnell im Internet aufgesucht werden können..

Leser mit scharfen Augen werden eventuell schon die Adresse meiner neuen Homepage auf den Visitenkarten entdeckt haben. Womit wir zum zweiten Punkt meiner heutigen Ankündigung kommen:

Meine neue und erste eigene Homepage!

Ja, fetter konnte ich es leider nicht schreiben. Aaaah! Ich bin so aufgeregt!

Ab sofort ist meine online Präsenz also feierlich eröffnet: www.onegai-kaeru.com

Zur Erklärung und Veranschaulichung hier noch ein paar Bilder von dem guten Stück:

onegai kaeru homepage

onegai kaeru language switcher

 

Die Seite ist in 3 Sprachen aufgegliedert: Deutsch, Englisch und Japanisch. Normalerweise solltet ihr ganz automatisch zur deutschen Seite geleitet werden, wenn eure Browsereinstellung auf Deutsch ist. Ansonsten könnt ihr auch ganz bequem ganz unten auf der Seite die Sprache wechseln.

Die Inhalte sind alle gleich, bis auf die Blogs, die ich separat in allen Sprachen schreiben werde.

Wo wir gerade beim Thema sind…

Ich werde diesen Blog von nun an auf meiner eigenen Homepage weiterführen!

Ich habe schon die Hälfte dieses Blogs auf die neue Seite übertragen und habe vor ihn dort weiter zu schreiben. Natürlich bleibt dieser Blog so bestehen und wird nicht gelöscht. Ausserdem schau ich hier auch ab und an nochmal rein, um alte Kommentare o.ä. zu beantworten, jedoch möchte ich langfristig auf meiner eigenen Domain schreiben. 

Hierzu würde ich gern all euch lieben „Follower“ bitten, euch auf meiner neuen Seite zu registrieren. Dann würde ich euch wie auch jetzt eine Info zukommen lassen über frisch gebloggtes und auch sonstige News.

onegai kaeru abo

Ich würde mich wirklich riesig freuen, wenn ihr alle umsteigen könntet – verstehe aber auch, wenn der eine oder andere nicht möchte! In jedem Fall vielen Dank, dass ihr mich all die Zeit begleitet und mit mir durch Höhen und Tiefen meines Lebens geht!

Auf der Homepage gibt es neben einem Blog und einer „About“ Seite weiterhin noch eine Galerie meiner Arbeiten, die ich immer wieder updaten werde und mein persönliches Highlight:

Mein eigener Online Shop ♥

onegai kaeru shop

 

Auch hier werde ich im Laufe der Zeit neue Artikel einstellen. Die Preise sind basierend auf dem Japanischen Yen und werden sich ab und zu leicht je nach Wechselkurs ändern. Das heisst, ich ändere meine Preise im Grunde nicht, sondern ziehe nur ab und zu den Umrechnungswert nach.

Die „Regeln“ und Info für den Shop und Verkauf stehen im Moment noch im Impressum, aber ich werde das noch versuchen in den Shop direkt zu integrieren..

 

Wenn ihr irgendwelche Fehler bzw. nicht funktionierende Sachen auf meiner Seite entdeckt, bin ich natürlich für jeden Tipp sehr dankbar! Dafür könnt ihr mir gern eine mail an admin[at]onegai-kaeru.com senden. Natürlich könnt ihr mir auch bei anderen Fragen oder aus Lust und Laune schreiben..

Ich hoffe dass euch die Visitenkarte und die Homepage gefällt und freue mich schon bei meinem nächsten Beitrag eure Kommentare auf meiner neuen Seite zu lesen ♥

In liebe euer oller Frosch, Anji.

Read Full Post »

Ich lebe noch!

Ja, das tu‘ ich wirklich! Ich bin nur im Moment so irre beschäftigt und kurz davor meinen Job hinzuwerfen, dass ich einfach nicht zum schreiben komme.

Die Hochzeitsfotos habe ich auch vor ein paar Tagen bekommen, sodass ich nach einer Runde aussieben endlich von meiner Hochzeitsfeier berichten kann.

Tut mir wirklich Leid, dass es im Moment so still ist, aber ich bin bald zurück mit einer ganz neuen und vor allem eigenen Webseite, wo ich dann diesen Blog auch weiterführen werde.

tsukemaneko_blog

 

Ich arbeite im Moment also wirklich jede freie Minute an meinem Krams und werde euch bald berichten können, warum und wofür und so.

Also drückt mir die Daumen, dass meine total irren Entscheidungen jetzt die richtigen sind und ich mir mein Leben nicht versaue ;)

Bis dann ihr lieben ♥

Read Full Post »

Hier ist er endlich! Der Report von meiner Deutschlandreise.

Für die Verspätung und die damit verbundenen Weihnachtsbilder, die wir alle schon satt haben, möchte ich mich natürlich entschuldigen.

Trotzdem werde ich euch nun einige Fotos auf´s Auge drücken – Die Hochzeitsfotos kommen dann separat, denn ich habe diese noch nicht einmal selbst gesehen..

* * *

Am 18. Dezember bin ich also mit Mann im Gepäck in das Land des Lebkuchens und der Currywurst aufgebrochen.

In den nächsten Tagen nach der Ankunft musste ich erst einmal hier und dort Sachen für die Hochzeit arrangieren. Zeit, um auf den Weihnachtsmarkt zu gehen, habe ich mir trotzdem genommen: Man kommt ja nicht so oft in den Genuss von Glühwein und Glühwein und Feuerzangenbowle?!
Hier ist er also, der Hamburger Weihnachtsmarkt. (Ahh, wie habe ich dich vermisst, du olles Rathaus!)
DSC09316

Ich zeige euch jetzt mal auf, worauf sich das Auge nach 2 Jahren Auslandsaufenthalt fixiert:
(Richtig geraten. Ich sprach vom Essen.)

DSC09290
Schokowerkzeug sollte jede Handwerksfrau im Küchenschrank haben! Und mit Handwerk bezeichne ich die Aktion „Essen“.

DSC09295

DSC09315

DSC09296

Okay, es geht dann doch nicht nur ums Essen…
DSC09297

DSC09299

DSC09308
Mit der Kettensäge Figuren schnitzen! Genial!! Den Männern ist die Kinnlade herunter geklappt..

DSC09324

DSC09664
Auf meiner Reise ist mir wieder etwas stark aufgefallen, was ich nicht vermisse: Das Hamburger Schietwetter. Vor allem im Winter!! Jeden Tag dunkel und bewölkt. Ich habe die Sonne in 2-3 Wochen nur 2x für je 30 Minuten gesehen. Da wird man doch wirklich depressiv..

Nach der Hochzeit, die übrigens total schön war, sind wir in unsere neue Bleibe an der Aussenalster gezogen. Hier handelte es sich um ein großes Zimmer mit Bad, was privat vermietet wurde. Zu unserem Glück hatte die Vermieterin so viel Vertrauen, dass sie nach unserer Ankunft gleich in den Urlaub geflogen ist und wir die ganze riesige Wohnung einer 150 Jahre alten Villa für uns hatten!!! Wir haben gelebt wie die Prinzessin auf der Erbse!
Ich stelle also meine Traumwohnung kurz vor:
DSC09349
Riesiges Zimmer für uns. (größer als unsere ganze Wohnung in Tokyo)

DSC09351

DSC09447
Decken mit schönstem Stuck.

DSC09419
Heimkino über Beamer und verfahrbarer Leinwand.

DSC09364
Flur.

DSC09356
Meine Traumküche mit Esszimmer, welches so groß ist, dass es nicht auf ein Foto passt.

DSC09442
Suchbild: Wer versteckt sich hier?

DSC09373
Uriges Treppenhaus.

DSC09371
Wirklich superschönes uriges Treppenhaus.

DSC09372
(Ich habe mir als Kind beim Decke anstarren oft vorgestellt, wie lustig es sein muss, wenn die Welt auf dem Kopf stünde und man auf der Decke läuft. Dann müsste man beim verlassen des Zimmers immer über die hohe Türschwelle steigen und die Lampe würe einem von unten nach oben ins Gesicht leuchten…)

DSC09375
Das Prunkstück von aussen. JA, ICH WILL!!

Dann wollen wir mal ein wenig an der Alster herumspazieren..
DSC09391

DSC09393

DSC09378

Na, wenn das mal nicht eine schöne graue Aussicht ist!
DSC09384

DSC09383
Schlösser an Brücken zu ketten scheint der neue Hochzeitstrend..

DSC09389
Ob auffälliges Fahrraddesign auch zum Trend wird, weiss ich nicht einzuschätzen.

DSC09394

DSC09399
Hübsche Männer laufen in Hamburg also auch rum..

Eine kleine Stärkung nach einem langem Alsterfußmarsch in der Kälte.
DSC09400

DSC09401

Dann ging es weiter.
DSC09402

DSC09410

DSC09565

DSC09576

Ach, ich weiss gar nicht, was ich noch dazu erzählen soll. Mein Urlaub bestand lediglich aus Essen und Sightseeing.
Das bedeutenste Ritual war das Frühstück. Ich liebe Brötchen über alles! Ich weiss gar nicht, wie ich in Japan ohne überlebe.. Oh du köstliches Körnerbrot mit Gouda oder Zwiebelmett.
DSC09612

DSC09627

Zwischendurch war ich auch 1 Tag in meiner alten Heimat Lüneburg und habe noch ein wenig Papierkram erledigt und dann einen Freunde-Treff-Marathon hingelegt.
DSC09553

DSC09528

DSC09533
Noch mehr Schlösser an der Brausebrücke.

DSC09543
Der schönste Platz in Lüneburg – der Stint mit dem alten Kran und der Brausebrücke.

DSC09544
Manchmal finde ich Graffitti doch toll.

DSC09547
Genial!

DSC09558

Zurück in der Hamburger Villa musste ich natürlich auch die Küche ein wenig ausnutzen. Da ich in Japan keinen Ofen habe, musste ich unbedingt einen Kartoffel-Brokkoli Auflauf machen.
DSC09509

DSC09423

DSC09432

Ansonsten kann man natürlich auch prima in der Stadt frühstücken, z.B. in der Speicherstadt.
DSC09595

DSC09593
Teesorten bis unter die Decke.

DSC09597

Und wo wir schon mal da waren, sind wir natürlich durch die Speicherstadt geschlendert.
DSC09450

DSC09459

DSC09478

DSC09466

DSC09471
Tolle Namen hier in Hamburg.

DSC09474

DSC09480
Beim Hamburg Dungeon angekommen, wollten wir beim Seitengebäude einmal in die Fenster luschern. Mein Mann hat mich auf seine Schultern genommen und hoch gehoben, ich habe wie ein Paparazzi einfach nur meine Kamera vors Fenster gehoben und abgedrückt ohne etwas sehen zu können…
Wir hatten Glück und konnten die Werkstatt des Grauens ablichten!!
DSC09481

Aber Schluss mit dem Quatsch. Weiter ging es in Richtung Landungsbrücken.
DSC09485

DSC09489

DSC09491
Da gehen eure Steuern hin. Muhaha!

DSC09493
Es fing langsam an extrem zu regnen..

DSC09499
Mir schlug hier leider der Regen so ins Gesicht, dass ich kein klares Bild mehr hinbekommen habe.

Vorher
DSC09615

Nachher
DSC09618
(Wieder Kindheitserinnerungen..)

An Silvester habe ich mich mit meinen besten Freunden getroffen und nach Raclette essen ging es los mit einem Trinkspiel, was später bei einigen Teilnehmern in SingStar Karaoke ausartete.
DSC09642

Ich hatte extra viel Munition (Raketen) eingekauft, um die letzten langweiligen Silvester ohne Feuerwerk wieder auszugleichen. Mein Mann wurde soeben in die Feuerwerkskunst eingeführt und so haben wir beide ohne Ende bunte Funken an den Himmel gemalt.
P1060941

So sieht mein Feuerwerks-Freudentanz aus:
P1060916

DSC09656

DSC09654

Oh das war ein Spaß!
P1060956

Der Tag danach..
DSC09661

DSC09623

DSC09626
Deutschlands dreckigste Lache.. Nach dem Foto habe ich den ersten Bissen selbst verschlungen. Mein armer Mann..

DSC09675

DSC09679

DSC09435
Das wars von den Weihnachtsfröschen.
Beim nächsten oder übernächsten Mal werde ich von London erzählen. In der Zwischenzeit habe ich viel um die Ohren und Irre Neuigkeiten, aber zu den komme ich nächstes Mal..

Read Full Post »

Heute Morgen traute ich kaum meinen Augen kaum, als ich aus dem Fenster spähte.
Schnee!
Und zwar der erste diesen Winter!

Der Frühstückseinkauf war eine prima Gelegenheit, um sich die doch in Tokyo eher seltene weisse Kristallmaterie mal von der Nähe anzuschauen.
Wirklich traumhaft alles in einer anderen Farbe zu sehen.

Am Nachmittag wollte ich eigentlich nur ein Foto vom Balkon machen, entschied mich dann aber für noch einen Spaziergang, denn – wer weiss wann man nochmal die Gelegenheit hat, soviel Schnee zu sehen.. Draussen war ich erst einmal richtig von den Socken! So viel Schnee habe ich noch nie in Tokyo gesehen!!
DSC00284

Sehr zum Leidwesen für die Autofahrer, da hier in der Regel keine Winterreifen nötig sind. Generell scheinen Tokyoter keine Ahnung zu haben, wie man sich durch Schnee bewegt und (ver)fallen sofort in Panik oder auf den Hintern.
In diesem Bild versuchten die Autos sich fortzubewegen, was sich als schwierig erwies. Halb festgefahren, wurde das Auto vier mal vor- und zurückgesetzt, bevor mit durchdrehenden Reifen langsam die Strasse entlang gerutscht wurde.
DSC00288

Ich hätte mich am liebsten mit einer Tüte Popcorn an den Strassenrand gesetzt. (Wer braucht schon Fernsehen?!)
Generell bin ich jedes Mal wieder erstaunt, wie die Stadt im Chaos versinkt, wenn einmal nicht alles nach Plan verläuft. So ein hochtechnisiertes Land, aber wenn in Tokyo eine Schneeflocke auf die Windschutzscheibe eines Zuges fällt, dann muss sofort die ganze Linie gesperrt werden. Da werden Schneeketten an den Corolla angelegt und keine Pizzen können mehr ausgeliefert werden. Total verrückt!

Da ein Feiertag war, machte ich mich also mit den Fröschen im Gepäck zu einem nahegelegenen Schrein. Hier war es ruhig. Der Schnee ohne Spuren. Mein Schirm wurde immer schwerer unter der Last der Schneedecke. Ich schüttelte ihn herunter und lauschte dem rieseln der Himmelskristalle.
Ein unbeschreibliches Gefühl. Ich wollte die Welt anhalten.
DSC00293

Mit jedem Schritt sanken meine Füsse tief in die knirschende Decke.
Am liebsten hätte ich mich einfach nur fallen gelassen.
DSC00295

Ich befand mich in einer verträumten Welt. Keine Sorgen. Alles dunkle und jeder Schmutz mit frischem weiss bedeckt.
DSC00296

DSC00299

DSC00302

Die Frösche kletterten aus meiner Tasche und wanderten Umher..
DSC00304

DSC00308

DSC00310

Nach einiger Zeit spürte ich meine Hände nicht mehr und bereute, ohne Handschuhe losgelaufen zu sein. Auf der anderen Seite – wie soll man mit denen eine Kamera bedienen?

Der Rückweg führte mich in die Realität zurück. Auch ich muss morgen früh wieder zur Arbeit. Die Tage bis zum nächsten Wochenende, Monatsende zählen.

DSC00313

DSC00315

Sogar die Elektroleitungen wurden nicht vom Schnee verschont.
DSC00316

Manchmal möchte man sich einfach fallen lassen und die täglichen Lasten des modernen Lebens abschütteln und vergraben. Die Frösche haben es mir schon vorgemacht. Das nächste Mal schmeiss ich mich wirklich einfach in den Schnee! Ohne nachzudenken!

DSC00318

DSC00320

Read Full Post »

Keine Panik! Ich höre nicht auf zu bloggen – obwohl ich in letzter Zeit extrem selten etwas von mir hab hören lassen.

Aaaaaber es gibt einen guten Grund und ich hatte das vielleicht schon einmal irgendwo unterschwellig angemerkt?!

Morgen fliege ich nach Deutschland! (Ja, ich habe mir meinen Urlaub in Japanien wahrlich hart erkämpft!)

Und weil das nicht als Ausrede reicht, schiebe ich noch eine Ankündigung nach:

Ich hole endlich meine Hochzeitsfeier nach!!!

Seit vielen Monaten plane ich schon vor mich hin, um eine kleine Hochzeit in Deutschland auf die Beine zu stellen und nun ist es fast soweit: Am 22. Dezember 2012 stehe ich endlich vor dem richtigen Traualtar. Es gibt Ringe, Brautkleid, Blumen und danach eine kleine Feier im Kreise von ca. 40 Personen. Ich bin schon richtig aus dem Häuschen..!!

Die letzten Wochen waren jedoch der reinste Terror – Stress auf der Arbeit, extremer Stress hier und da alles zu arrangieren. Immerhin hat mir eine Freundin und eine Tante geholfen, sonst hätte ich das alles gar nicht geschafft. Ansonsten gab es keinerlei Regung aus dem Freundes-/Familienkreis, was mich ein wenig traurig gemacht hat.. Aber was solls‘! Ich hatte fast täglich Kopfschmerzen die letzte Zeit und war wahnsinnig fertig. Jetzt hoffe ich läuft nichts mehr schief und bitte bitte bitte keinen Regen an meiner Hochzeit!

Der letzte Arbeitstag ist also gerade geschafft – morgen früh geht es gleich los mit dem Flugzeug. Dann noch 3 Tage Organisationsmarathon bevor die Hochzeit losgeht. Soviel zum Thema Schönheitskur und Körperpflege für ein strahlendes Auftreten am Altar. Wenn man Augenringe als schön bezeichnen kann.. Aber ich hoffe das Make-up biegt das alles gerade.

Warum ich meine Hochzeit im bibberkalten Winter, noch dazu 2 Tage vor Weihnachten feiere?

Nun, in Japan bekommt man fast nie länger Urlaub als 1 Woche, da bietet sich das verschnüren der Neujahrsfeiertage mit dem eigenen Urlaub an, um eine längere Zeit frei zu bekommen. Weiterhin wollte ich unbedingt mal wieder Weihnachten/Neujahr in Deutschland feiern, weil es in Japan einfach schrecklich ist. Also haben wir das Praktische mit dem Praktischen verbunden. Oder so.

Ihr merkt schon, ich schreibe hier kreuz und Querbeet, weil ich total hibbelig bin und dazu auch schon wieder keine Zeit habe, euch aber meine lange Blog-Abstinenz erklären wollte und auf weitere Dürrezeiten rund um Weihnachten und Neujahr hinweisen möchte.

Falls ich aber doch Zeit und Internet irgendwo finde, werde ich aus Deutschland aus bloggen. Achja und auf dem Rückweg machen wir noch einen Stop-over in London, wo ich trotz dem Katzensprung von Hamburg aus bis jetzt nie war. Also freue ich mich doppelt!

Falls wir uns vor Weihnachten nicht mehr lesen, wünsche ich euch schöne Feiertage und alles Gute für’s neue Jahr 2013!

Euer Frosch

Read Full Post »

Older Posts »

%d Bloggern gefällt das: